Schienentechnik von Dental Labor
Weimer & Klemm

TAP®-Schiene

Intraorale Schnarchtherapie: effizient und komfortabel

Die Behandlung des Schnarchens und der Schlafapnoe mit intraoralen Behandlungsgeräten

ist zu einer anerkannten Alternative zur Therapie mit Beatmungsmasken (nCPAP) geworden.

Zahlreiche wissenschaftliche Studien belegen die Wirksamkeit spezieller

Unterkieferprotrusionsschienen wie der TAP®-Schiene, die nachts den Atemweg im Rachen

vergrößern und offen halten.

Die TAP® Schiene ist eine bimaxilläre Konstruktion aus biokompatiblen und nickelfreien Materialien.

Sie wird vom Patienten in der Nacht getragen und bringt den Unterkiefer in eine stabile

protrudierte Position. Während des Schlafes wird so das Zurückfallen von Zunge und Weichteilen

im Gaumen verhindert, die Atemwege bleiben frei und der Patient kann wieder erholsam schlafen.

Die stufenlose Einstellung der Unterkieferprotrusion bei einer lateralen Beweglichkeit von

bis zu 7,5 mm sowie die grazile und bruchsichere Ausführung mit möglichem Lippenschluss

gewährleisten gleichzeitig einen hohen Tragekomfort.

In den Ausführungen als TAP®-T oder TAP®-T Reverse können auch Patienten mit

Kopf-, Tief- oder Deckbiss behandelt werden.

 

 

 

 

Qualität durch Schulung und Zertifizierung

Die TAP® Schiene ist ein Lizenzprodukt und darf nur durch zertifizierte Techniker hergestellt werden. Unser Labor ist umfassend geschult und garantiert für alle TAP® Schienen die hochwertige Verarbeitung mit den biokompatiblen, haltbaren Originalmaterialien des Herstellers. Sprechen Sie uns an, gerne fertigen wir die Schiene individuell für Ihre Patienten auf Basis von Abdruck und Protrusionsbissnahme. Die Anpassung in-situ sowie eine regelmäßige Kontrolle bleiben in Ihrer Hand.

 

Interdisziplinär: auf das Netzwerk kommt es an

Die zahnärztliche Schlafmedizin ist ein schnell wachsender Bereich der Zahnmedizin. Mit nur wenigen Fragen zu diesem Thema  in Ihrer Patientenanamnese erkennen Sie, ob Ihr Patient unter Schnarchen oder Schlafapnoe leidet.

Die vollumfängliche Diagnose erfolgt durch einen Schlafmediziner bzw. in einem Schlaflabor. Für die Behandlung einer leichten bis mittelschweren Apnoe ist die intraorale Schnarchtherapie ein bewährtes Mittel – und eine  Alternative für viele Patienten mit mangelnder nCPAP Compliance. 

In Abstimmung mit dem Schlafmediziner und dem Zahnarzt fertigt unser Labor eine TAP® Schiene für den Patienten an, die in der Zahnarztpraxis angepasst und ggf. im Schlaflabor überprüft wird.

TAP-T_Reverse_Anwendung_9050_Office_1746
TAP-T_Reverse_OK+UK_9050_Office_5193.jpg
TAP_Grafik_Atemweg_Verschluss_Office_519

Falsche Position des Unterkiefers 

TAP_Grafik_Atemweg_frei_Office_5189.jpg

Richtige Position des Unterkiefers dank TAP-Schiene 

TAP_Schlaf_gesund_DE_Office_5190.jpg

Ungesunder Schlafrhythmus

TAP_Schlaf_krank_DE_Office_5191.jpg

Gesunder Schlafrhythmus dank TAP-Schiene

CA® CLEAR ALIGNER

Die Korrektur von Zahnfehlstellungen mit ästhetisch hochwertigen Schienen hat sich in den letzten Jahren zu einem wichtigen Therapiebereich in der Kieferorthopädie, speziell in der Erwachsenenbehandlung, entwickelt.

Drei Materialstärken über vier Wochen für ein einzigartig schönes Lächeln: Pro Behandlungsschritt trägt der Patient drei Schienen in unterschiedlichen Materialstärken. Durch diese konstante Kraftverstärkung werden die Zähne effektiv, aber auf sehr sanfte und schonende Art korrigiert. Die zusätzliche Abdeckung des Gingivabereiches (2–3 mm) durch das spezielle Schienendesign erhöht die Kraftübertragung und sorgt für eine noch effektivere Behandlung.

CA_Schiene_Seite+Logo_Office_2053.jpg
CA_Testimonial_Romy_Schiene_seitlich_Off
CA_3_Schienen_System_DE_Office_1951.jpg